XV. Internationaler Kongress für Griechische und Lateinische Epigraphik Sprachen – Schriftkulturen – Identitäten der Antike

28. August – 1. September 2017


Das Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik der Universität Wien und das Institut für Kulturgeschichte der Antike – Abteilung “Documenta Antiqua” der Österreichischen Akademie der Wissenschaften laden Sie herzlich zur Teilnahme am 15. Internationalen Kongress für Griechische und Lateinische Epigraphik nach Wien ein.

Mit dem Leitthema des Kongresses „Sprachen – Schriftkulturen – Identitäten der Antike“ sollen die indigenen bzw. lokalen epigraphischen Kulturen des antiken Mittelmeeraumes in ihrem Verhältnis zur übergreifenden griechischen bzw. römischen Leitkultur thematisiert werden. Im Fokus stehen dabei solche Regionen bzw. Gesellschaften der Alten Welt, in denen Inschriftenkulturen parallel in mehreren Sprachen existiert haben.

[mehr]