Ass.-Prof. Mag. Dr. Hubert Szemethy


Curriculum Vitae

1963  
geboren in Wien

1970 – 1973
Volksschule in Unterwaltersdorf/NÖ.

1973 – 1977
Wiener Sängerknabe, Teilnahme an drei Tourneen

1977 – 1982
Aufbaugymnasium der Salesianer Don Boscos in Unterwaltersdorf/NÖ.

1982 – 1992
Diplomstudium der Klassischen Archäologie
Nebenfächer: Alte Geschichte, Klassische Philologie 

1992 – 2000
Doktoratsstudium der Philosophie im Fach Klassische Archäologie

1986 – 1994
Angestellter der Universität Wien in unterschiedlicher Verwendung (u. a. Betreuer der Dia- und Photothek, interimistischer Leiter der Fachbibliothek)

1994 – 2000
Vertragsassistent am Institut für Klassische Archäologie der  Universität Wien

1995 – 1997
Mitarbeit am Projekt „Archäologische Bilddatenbank am Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien“

1997 – 1998
Mitarbeiter des Instituts für Klassische Archäologie am EU-Projekt E.I.S.S. („Electronic Image Safe Service“) im Rahmen von INFO 2000

2000 – 2003
Vorsitzender der Studienkommission Klassische Archäologie der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

2000 – 2007

Universitätsassistent am Institut für Klassische Archäologie  
Kustos der Archäologischen Sammlung der Universität Wien  
Studienprogrammleiter für die Altertumswissenschaften (Studienprogrammleitung 9) an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen und der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät

2008 – 
Ernennung zum Assistenz-Professor, dem Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik dienstzugeteilt

Forschungsvorhaben

Wissenschaftsgeschichte der Klassischen Archäologie

  • Otto Benndorf (Biographie)
  • Felix von Luschan (Edition der Reisebriefe – in Kooperation mit dem Institut für Kulturgeschichte der Antike der Österreichischen Akademie der Wissenschaften)
  • George Niemann (Architekturzeichnungen)
  • Geschichte der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte, speziell in Wien

Sammlungsgeschichte

Griechische Kunst und Kultur des 5. und 4. Jahrhunderts

Agonistik in der Antike

  • Antiker Sport und seine Rolle bei der Herausbildung von Identitäten
  • Hippische Agone, insbes. Apobatenagon

Internationaler Kulturgüterschutz

  • Raubgrabungen
  • illegaler Antikenhandel

Kulturvermittlung

Publikationen

Vorträge

Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen

März 1998 Österreichische Akademie der Wissenschaften in Wien
Organisation der Wanderausstellung "Fundort: unbekannt. Raubgrabungen zerstören das archäologische Erbe"

April 1998 Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien
Organisation der Wanderausstellung "Fundort: unbekannt. Raubgrabungen zerstören das archäologische Erbe"

23.-25. April 1999 Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien
Organisation und Veranstaltung des 8. Österreichischen Archäologentages, gemeinsam mit Mag. Fritz Blakolmer

22.-24. April 2005 Stadtmuseum "Alte Hofmühle", Mühlenring 2, A - 2020 Hollabrunn
Organisation und Veranstaltung des Symposions "Felix von Luschan (*1854 Hollabrunn - †1924 Berlin): Arzt, Anthropologe, Forschungsreisender, Ethnologe und Ausgräber",
In Verbindung mit der Gestaltung einer Ausstellung zu Leben und Wirken Felix von Luschans, gemeinsam mit Mag.Dr. Peter Ruggendorfer, Institut für Kulturgeschichte der Antike, Österreichische Akademie der Wissenschaften, und dem Niederösterreichischen Landesarchiv, Stadtmuseum Hollabrunn in diesem Rahmen Posterausstellung und Objektpräsentation "Die archäologische Sammlung Felix von Luschans im Besitz des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Wien"

16.-17. Juni 2006 Stiftsmuseum Millstatt - KreuzgangOrganisation der Ausstellung "Felix von Luschan (* 1854 Hollabrunn - † 1924 Berlin): Arzt, Anthropologe, Forschungsreisender, Ethnologe und Ausgräber. Ausstellung zu Ehren eines langjährigen und verdienstvollen Bürgers von Millstatt", anlässlich der Eröffnung am 16.6.2006 des Symposiums "Zur Geschichte von Millstatt und Kärnten".

17.-20. September 2006 Wien
Organisation des XI. Internationalen CESH (EUROPEAN COMMITTEE FOR SPORT HISTORY) zum Rahmenthema "Sport und Identitätskonstruktion" / "Sport and the Construction of Identities" - gemeinsame Veranstaltung des Instituts für Klassische Archäologie mit dem Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport der Universität Wien (Mitorganisatoren: Mag. Dr. Bettina Kratzmüller, Dr. phil. habil. Matthias Marschik, Mag. Dr. Rudolf Muellner, Dr. Joannis Mylonopoulos, Mag. Dr. Elisabeth Trinkl)

17.September 2006 - 28. Februar 2007 Archäologische Sammlung, Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien
Organisation der Ausstellung "Stadien - Siege - Skandale. Sport im Wandel der Zeiten", (erwachsen aus einer Lehrveranstaltung und eröffnet im Rahmen des XI. Internationalen CESH Kongresses), Posterausstellung und Objektpräsentatio

17. März-13. April 2007 Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport der Universität Wien
Organisation der Posterausstellung »Stadien – Siege – Skandale. Sport im Wandel der Zeiten«, in Zusammenarbeit mit der Archäologischen Sammlung, Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien.

3. bis 5. Dezember 2009 Wien, Ephesos Museum
Organisation des Internationalen Symposions "40 Jahre Grabung Limyra". (gem. mit M. Seyer, A. Landskron, G. Plattner, K. Zhuber-Okrog)

06. Dezember 2009 – 14. Februar 2010 Wien, Ephesos-Museum
Organisation der Ausstellung „Limyra in Lykien – Österreichische Forschung im Südwesten der Türkei“ (gem. mit M. Seyer, K. Zhuber-Okrog, G. Plattner)

 Öffentlichkeitsarbeit (eine Auswahl)