David Hack, BA MA


Curriculum vitae

Ausbildung

  • Seit September 2019: Universitätsassistent (prae-doc) am Institut für Alte Geschichte, Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik, Universität Wien, Fachbereich: Etruskologie und Italische Altertumskunde
  • 2018-2019 Eingeschriebener Doktorand an der Humboldt-Universität Berlin
    Promotionsfachrichtung: Klassische Archäologie, Thema der Dissertation: Die städtische Münzprägung von Kyzikos in der römischen Kaiserzeit – Erzählkraft eines alltäglichen Bildträgers
  • 2015-2017 Masterstudium Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
    Studienfächer: Klassische Archäologie (75%) / Klass. Phil. Gräzistik;Thema der schriftlichen Abschlussarbeit: Die etruskische Schifffahrt im Spiegel materieller, ikonographischer und historischer Quellen
  • 2012-2015 Bachelorstudium Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
    Studienfächer: Alte Geschichte (50 %) / Klass. Phil. Latinistik; Thema der schriftlichen Abschlussarbeit: „Um des Staates und der allgemeinen Religiosität willen“ (Cic. div. II 28) – die Rolle der „Etrusca Disciplina“ in der römischen Politik der späten Republik und frühen Kaiserzeit“
  • 2004-2012 Allgemeinbildendes Gymasium Heimschule Lender, Sasbach

Berufstätigkeiten und Praktika

  • 06.12.2017 – 30.08.2019 Freiberuflicher Fotograph für eine wissenschaftliche Abschlussarbeit an der Universität Bonn, für die Numismatische Gesellschaft zu Berlin, staatlichen Museen zu Berlin und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
  • 23.07.2018 03.08.2018 Teilnahme am 9. Numismatischen Sommerseminar in Wien
  • 01.10.2016 – 17.06.2018 Ehrenamtlicher Mitarbeiter im Badischen Landesmuseum Karlsruhe (Mitarbeit an Ausstellung Die Etrusker)
  • 26.08.2017 23.09.2017 Archäologische Feldbegehung im Zuge des ‚Bisenzio‘ Projects in Capodimonte (Italien).
  • 27.02.2017 10.03.2017 Beschäftigung am Historischen Museum der Pfalz, Speyer
  • 02.02.2017 30.09.2017 Gewählter Fach- und Fachschaftsrat des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Heidelberg; Fachschaftsmitglied bereits seit April 2015
  • 26.10.2016 18.04.2017 Praktikant am Institut für Klassische Archäologie der Universität Heidelberg (Mitarbeit an Ausstellung und Publikation zum 150-jährigen Bestehen des Instituts)
  • 17.10.2016 30.04.2017 Tutor am Institut für Klassische Archäologie der Universität Heidelberg
  • 29.08.2016 30.09.2016 Praktikum am Badischen Landesmuseum Karlsruhe (Mitarbeit an Ausstellung Die Etrusker)
  • 01.08.2016 26.08.2016 Universitäre Lehrgrabung des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Heidelberg in Eisenberg
  • 01.08.2015 30.09.2015 Praktikum am Museo Nazionale Etrusco di Chiusi (Bereich: Die epigraphische Sammlung)
  • 09.03.2015 13.03.2015 Teilnahme an einer Einführungswoche zum Berufsfeld Museum im Badischen Landesmuseum Karlsruhe
  • 24.03.2014 28.03.2014 Praktikum an der Sammlung des ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg

Publikationen und Rezensionen:

  • D. Hack, 1946-1956. Etrusker und eine festliche Wiedergeburt, in: Zenzen, N. (Hrsg.), Objekte erzählen Geschichte(n). 150 Jahre Institut für Klassische Archäologie (Heidelberg 2016), 218-228.
  • D. Hack, Rezension zu: Inge Gräfin von Carmer Hirsch, Münzen kleinasiatischer Städte. Münzbilder und städtische Identitäten. Band I Mysien, Troas, Aiolis, Ionien, München: Selbstverlag der Staatlichen Münzsammlung, 2018, Geldgeschichtliche Nachrichten 302 (2018), 121-122.
  • D. Hack, Rezension zu: Panagiotis Iossif Francois de Callataÿ Richard Veymiers (Hgg.), TYPOI. Greek and Roman Coins Seen through their Images. Noble Issuers, Humble Users?Presses Universitaires de Liège, 2018, Geldgeschichtliche Nachrichten 306 (2019), 380-382.
  • D. Hack, Rezension zu: Bernhard Woytek (Hg.), Infrastructure and Distribution in Ancient Economies. Proceedings of a conference held at the Austrian Academy of Sciences, 28-31 October 2014, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 2019, Geldgeschichtliche Nachrichten 309 (2020), 113-114.