Mag. Daniela Haarmann


Monographien

Haarmann, D.: Die Veterinärmedizin in Wien während der Habsburgermonarchie. Das Wiener Tierarznei-Institut als internationales Vorbild und Zentrum der modernen Tiermedizin (1765-1918), (Arbeitstitel, in Vorbereitung).

Herausgeberschaften

Haarmann, D. / Veterinärmedizinische Universität Wien (Hrsg.) (2015): 250 Jahre Veterinärmedizinischen Universität Wien. Festschrift, (Wien: Holzhausen-Verlag 2015).

Zeitschriftenaufsätze

Haarmann, D. (2016): Antiquare im Europa des 18. Jahrhunderts, in: Eybl, Franz (Hrsg.): Höfe und Allianzen. Jahrbauch der österreichischen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts, (im Druck, 2016).

Sammelbandaufsätze

Haarmann, D. (2014): Die Mensch-Tier-Beziehung auf dem Wiener Tierarznei-Institut (1765 - 1918), in: Schäffer, Johann (Hrsg.): Mensch - Tier - Medizin. Beziehung und Probleme in Geschichte und Gegenwart. 17. Jahrestagung des Fachgebiets Geschichte der TiHo Hannover und der Fachgruppe Geschichte der DVG", (Gießen 2014), 22-35.

Haarmann, D. (2015): Das Tierarznei-Institut und die Entstehung eines habsburgischen Veterinärwesens, in: Haarmann, D. / Veterinärmedizinische Universität Wien (Hrsg.): 250 Jahre Veterinärmedizinischen Universität Wien. Festschrift, (Wien: Holzhausen-Verlag 2015), 34-45.

Haarmann, D. (2015): Einleitung. Politik, Wissenschaft und Veterinärmedizin in 250 Jahren Geschichte, in: Haarmann, D. / Veterinärmedizinische Universität Wien (Hrsg.): 250 Jahre Veterinärmedizinischen Universität Wien. Festschrift, (Wien: Holzhausen-Verlag 2015), 9-22

Haarmann, D. / Dandler, Florian (2015): Die Tierärztliche Hochschule im Nationalsozialismus. Status Quo und Lücken der Forschung, in: Haarmann, D. / Veterinärmedizinische Universität Wien (Hrsg.): 250 Jahre Veterinärmedizinischen Universität Wien. Festschrift, (Wien: Holzhausen-Verlag 2015), 46-53.

Haarmann, D. (2015): Ein Berufstand entsteht. Von den Anfängen tierärztlicher Standesgeschichte mit Ausblick auf das 21. Jahrhundert, in: Haarmann, D. / Veterinärmedizinische Universität Wien (Hrsg.): 250 Jahre Veterinärmedizinischen Universität Wien. Festschrift, (Wien: Holzhausen-Verlag 2015), 98-101.

Haarmann D. / Hausberger, Claudia (2015): Sammlungsgeschichte der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Das historische Archiv und die Bibliothek der Veterinärmedizinischen Universität Wien, in: Haarmann, D. / Veterinärmedizinische Universität Wien (Hrsg.): 250 Jahre Veterinärmedizinischen Universität Wien. Festschrift, (Wien: Holzhausen-Verlag 2015), 193-200.

Haarmann, D. / Weich, Kerstin (2015): Die Geschichte der Tiermedizin, in: Borgard, Roland (Hrsg.): Tiere. Kulturwissenschaftliches Handbuch, 149-159.

Haarmann, D.: Sammeln und Graben für Herrscher und Vaterland - Antikensammlungen in der Habsburgermonarchie um 1800", In: Müller, Florian (Hrsg.): Graben, Entdecken, Sammeln. Laienforscher in der Geschichte der Archäologie Österreichs, (im Druck).

Haarmann, D.:  Epistemische Beziehungen zwischen Joseph Hiliarius Eckhel und seinen Kollegen (Arbeitstitel), in: Woytek, Bernhard; Williams, Daniela (Hrsg.): Ars critica numaria. Joseph Eckhel (1737-1798) and the development of numismatic method, (in Vorbereitung).

Sonstiges

Haarmann, D. (2015-2016): Die Geschichte der Wiener Veterinärmedizin. Fünfteilige Reihe, in: Vetmed Magazin.

Vortragstätigkeit

 

Eigenorganisation

18. November 2013, Workshop "250 Jahre Veterinärmedizinische Universität Wien", Leitung: Daniela Haarmann (Wien, Österreich) – Eigenorganisation Die Wiener Veterinärmedizin während der Habsburgermonarchie

 

Einladung

18.-21. Oktober 2012, Forum Hungaricum III, Leiter: Meinolf Arens (Komorn, Slowakei): Die Entstehung des franzisko-josephinischen Mythos in den österreichischen und ungarischen Ländern (1848-1918).

09.-13. Oktober 2013, Forum Hungaricum IV, Leiter: Meinolf Arens (Ilok, Kroatien): Die Entstehung des habsburgischen Veterinärwesens mit Schwerpunkt auf den ungarischen Ländern.

30.-31. Mai 2014, Netzwerke in den Altertumswissenschaften im 19. Jahrhundert, Leitung: Karl Reinhard Krierer, (Wien, Österreich): Zwischen Beratung, Austausch und Diplomatie – Das antiquarische Netzwerk des Franz de Paula Neumanns, Leiter des k.k. Münz- und Antikenkabinetts Wien (1744-1816).

27.-29. Mai 2015, Ars critica numaria. Joseph Eckhel (1737-1798) and the development of numismatic method, Leiter: Bernhard Woytek, (Wien, Österreich): Eckhel and his colleagues.

04. März 2016, Österreichische Akademie der Wissenschaften. Stipendiatentag (Wien, Österreich): Sammeln und Graben für Herrscher und Vaterland. Archäologie, Antiquarianismus und Altertumskunde in der Habsburgermonarchie um 1800.

05. Oktober 2016, Bücherabend. Stift Klosterneuburg (Klosterneuburg, Österreich): Geld regiert die Welt. Gestern, heute, morgen, (zusammen mit Edith Specht).

 

Akzeptierte Papers

30. September – 01. Oktober 2013, Forum "Tiere und Geschichte" (Wien, Österreich): Die Entstehung des habsburgischen Veterinärwesens.

08.-09. November 2013, Geschichtstagung der Deutschen Veterinärgesellschaft (Berlin, Deutschland): Die Mensch-Tier-Beziehung auf dem Wiener Tierarznei-Institut (1765 - 1918).

28.-29. November 2013, Graben, Entdecken, Sammeln - Laienforscher in der Geschichte der Archäologie Österreichs, Leitung: Florian Müller (Innsbruck, Österreich) Sammeln und Graben für Herrscher und Vaterland - Antikensammlungen in der Habsburgermonarchie um 1800.

10.-13. September 2014, Congress der World Association for the History of Veterinary Medicine (London, UK): One Health in the Habsburgian Empire? – Methodical Considerations for Approaching the System(s) of Human and Animal Medicine in Habsburg Monarchy.

28.-30. April 2016, Fakten verknüpfen, Erkenntnisse gewinnen? (Düsseldorf, Deutschland): Zwischen alter Gelehrtenrepublik und neuer Gelehrsamkeit – Theoretisch- methodische Überlegungen zur Beschreibung von Wissensnetzwerken um 1800.

Sonstige Tätigkeiten

Radio

Ö1 – Salzburger Nachtjournal: Der Doktor und das liebe Vieh, ausgestrahlt: 03. Dezember 2014.

Ö1 – Dimensionen, ausgestrahlt: 19. Juni 2015.

Radio Burgenland – Mahlzeit Burgenland, ausgestrahlt: 23. Juli 2015.